drACHE2
Anschrift1

bis 31.03 noch 03672/488 466

drACHE3

Piercingarten

Im folgenden wollen wir Euch die gebräuchlichsten Piercingarten kurz vorstellen, vielleicht kennt ihr das eine oder andere noch gar nicht und lasst Euch zu einem neuen Piercing inspirieren.

Ohrpiercings

1. Tragus-Piercing: Abheildauer bis zu 6 Monate

2. Lobe-Piercing: Abheildauer 4-6 Wochen, kann geschossen werden

3. Antitragus-Piercing: Abheildauer bis zu 6 Monate

4. Antihelix-Piercing: Abheildauer bis zu 6 Monate

5. Industrial-Piercing: Abheildauer bis zu 6 Monate

6. Outer Conch-Piercing: Abheildauer biz zu 6 Monate

7. Inner Conch-Piercing: Abheildauer bis zu 6 Monate

Für alle Knorpelpiercings gilt: niemals schießen lassen, denn das durch den Schmuck verdrängte Knorpelgewebe beruhigt sich nur selten, Schmerzen und Reizungen sind die Folge. Für den Ersteinsatz sollte nach Möglichkeit auf Ringe verzichtet werden, denn durch eventuelles Drehen können Keime und Schmutz in den Stichkanal gelangen. Dies kann zu Entzündungen und somit zu Schmerzen und Schwellungen führen

Gesichtspiercings

1. Augenbrauen-Piercing: Abheildauer 6-8 Wochen

2. Nasenwurzel oder Bridge-Piercing: Abheildauer 6-8 Wochen

3. Nasenpiercing: Abheildauer bis zu 6 Monate

4. Nasenscheidewand oder Septum-Piercing: Abheildauer 10-14 Wochen

Für alle Subcutan-Piercings (flach unter der Haut sitzende) gilt, dass diese herauswachsen können. Dabei muss das Piercing weder entzündet noch gereizt sein. Sollte der Abstand der beiden Piercinglöcher sich deutlich verringern, ist ein Besuch bei Eurem Piercer angeraten. Um Narbenbildung zu vermeiden muss das herauswachsende Piercing entfernt werden.

Lippenpiercing

1-2. Madonna-Piercing: Abheildauer 6-10 Wochen

3. Medusa-Piercing: Abheildauer 6-10 Wochen

4. Eskimo-Piercing: Abheildauer 4-8 Wochen

5-7. Labred-Piercing: Abheildauer 6-10 Wochen

Nummer 6 (beidseitig mit Spitzen) wird auch als Snakebites bezeichnet.

Lippenpiercings heilen bei richtiger Pflege meist recht schnell aus. Wichtig ist, dass man nicht zu früh den Labredstud (Lippenstab) durch einen Ring ersetzt. Erst nach völliger Ausheilung sollte dieser von einem Fachmann eingesetzt werden. Lippenpiercings müssen von innen und von außen gepflegt werden. Je nach Anatomie der Lippenbändchen sind Piercing 3 und 7 nicht bei jedem möglich.

Der absolute Klassiker ist wohl das Bachnabel-Piercing, welches je nach Anatomie des Nabels in alle Richtungen gesetzt werden kann. Für gewöhnlich sollte man mit einer Abheildauer von 8-12 Wochen rechnen.

Bauchnabel

Noch nicht all zu sehr verbreitet sind die Intimpiercings, dennoch erfreuen sie sich wachsender Beliebtheit, denn ausser der optischen Aufwertung können diese auch zusätzlich stimulierend wirken. Das Setzen eines Intimpiercings ist meist viel harmloser, als man sich dies vorstellt und der Effekt ist nicht zu unterschätzen.

Intim Männer1

1. Prince Albert-Piercing: Abheildauer bis 6 Wochen

2. Vorhautbändchen-Piercing: Abheildauer 4-6 Wochen

3. Vorhaut-Piercing: Abheildauer 4-6 Wochen

4. Guiche-Piercing: Abheildauer 6-8 Wochen

5. Pupic-Piercing: Abheildauer 6-8 Wochen

Einige Intimpiercings beim Mann wurden absichtlich weggelassen, da sie sehr risikobehaftet sind und in unserem Studio nicht praktiziert werden. Alle abgebildeten Piercings sind recht unproblematisch, sowohl beim Anbringen als auch bei der Ausheilung und beim tragen.

Intimpiercing w

1. Christina-Piercing: Abheildauer 8-10 Wochen

2.- 3. Clitoris-Vorhaut-Piercing: Abheildauer 4-6 Wochen

4. äußeres Schamlippen-Piercing: Abheildauer 8-10 Wochen

5. inneres Schamlippen-Piercing: Abheildauer 4-6 Wochen

6. Damm-Piercing: Abheildauer 6-8 Wochen

Die weiblichen Intimpiercings sind oft mehr als nur Schmuck. Einige können das Lustempfinden steigern.

Für das erste Intimpiercing empfiehlt sich das Clitoris-Vorhaut-Piercing. Es heilt sehr schnell ab, sieht gut aus, macht selten Probleme, dafür aber jede Menge Spaß.